Neuer Reha- und Fitnesspark (Medical Park) in Herxheim am Netz.

Die Dächer wurden von EMIG-E-Power und dem Systempartner SAM-Solartechnik GmbH
mit 700 kW Photovoltaik belegt und für die notwendige Wärme sorgt ein
Blockheizkraftwerk (BHKW) von 2G-Home GmbH mit 100 kW thermischer und 50 kW elektrischer Leistung.
 
Mit beiden Anlagen ist der neue Reha- und Fitnesspark ein Energie-Plus-Betrieb. Photovoltaik und
BHKW produzieren mehr Energie als vor Ort verbraucht werden.
Ökologie und Ökonomie im Einklang … so geht Energie heute.

www.reha-herxheim.de


  • Alle
  • BHKW
  • Photovoltaik

Toplösung: BHKW im Lackierbetrieb

Der enorme Energiebedarf im Lackierbetrieb resultiert aus den Trocknungskabinen. Eine effiziente Nutzung durch Wärmezirkulation und Bevorratung, Wärmetauscher und Energieeinspeisung mittels BHKW im Rahmen einer computergesteuerten Regelung ist unsere Stärke. Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir speziell für Karosserie- und Lackierbetriebe eine Toplösung entwickelt.

beutinger anlage1

Mit dieser Lösung konnte die Beutinger GmbH in Bad-Saulgau ihre Energiekosten halbieren
und erhielt aus den Händen von Umweltminister Franz Untersteller, Baden-Württemberg, am 3.12.2014
den Umweltpreis im Bereich Handwerk. ... mehr Info


  • Alle
  • BHKW
  • Photovoltaik

Gleichzeitige Wärme und Stromerzeugung

K1600 IMG 4449

So attraktiv wie der Firmeneingang ist auch das Energiekonzept bei der Moldan GmbH in Erlangen. Im Sommer 2014 wurde die klassische Hallenheizung sowie 2 Trockner- und 4 Lackierkabinen auf die Beheizung mit BHKW umgestellt. Seitdem produziert der Betrieb 70% seines Strombedarfs und 50% des Wärmebedarfs selbst – und das zu deutlich günstigeren Konditionen. Die Energiekosten wurden um 40% pro Jahr gesenkt. Damit bezahlt sich die Umstellung auf die gleichzeitige Wärme- und Stromerzeugung mittels BHKW aus Einsparungen und der Betrieb hat nach der Amortisationszeit die Einsparung als Kostenvorteil in der Tasche.

Grund genug, die noch vorhandene Spitzenlast für Wärme und Strom in diesem Jahr mit einem zweiten BHKW abzudecken.

ELA 33

ELA heißt „Energie für Lackieranlagen“, 33 steht für 33 kW elektrische Leistung beim BHKW. Hinter ELA steckt ein komplettes Systempaket für die Einbindung von Blockheizkraftwerken im Lackierbetrieb. Dazu gehören das Blockheizkraftwerk, Spitzenlastkessel, Systempufferspeicher, Hauptcontroller, Aggregateregler sowie die komplette Anlagenplanung inklusive aller administrativen Anträge, Anmeldungen und Finanzierungs-, Fördermittelkonzepte.

Das ELA Konzept ist aus der Erkenntnis entstanden, dass die klassische Einbindung eines BHKWs im Lackierbetrieb nicht funktioniert. Den Systemtemperaturen beim Lackieren und Trocknen muss durch eine eigene Hydraulik sowie einer übergeordneten Regelungstechnik Rechnung getragen werden. Perfekt umgesetzt bringt die ELA Technik ca. 40% Kostenvorteil beim Wärme- und Strombedarf.

EMIG Energie- & Innovationsmanagement / WBT GmbH

Die technische Handschrift bei der Marke ELA kommt von der WBT GmbH in Bruck bei München. Der Vertrieb des kompletten Systempakets läuft über die EMIG GmbH in Bornheim bei Landau in der Pfalz. Die beiden Geschäftsführer, Ludwig Kirmar von WBT, Dieter Emig von EMIG, sind seit vielen Jahren im BHKW Markt zuhause und haben mit dem ELA Start in 2014 mittlerweile über 20 Lackierbetriebe bundesweit mit dieser innovativen Energieerzeugung ausgestattet. Die aktuelle Projektliste umfasst weitere 80 Lackierbetriebe.

 


  • Alle
  • BHKW
  • Photovoltaik

ELA 33 … Energie für Lackieranlagen

Pkw- und Nutzfahrzeuglackierungen mit eigener Strom- und Wärmeproduktion.


  • Alle
  • BHKW
  • Photovoltaik

ELA 33 … Energie für Lackieranlagen

Pkw Lackierungen mit einem top modernen Energiekonzept für Lackierbetriebe.


 

  • Alle
  • BHKW
  • Photovoltaik